Alles über die Mietzinsgarantie

14 januar 2017 - Sie sind Mieter? Sie müssen eine Mietzinsgarantie zeichnen für allfällige durch den Mieter verursachte und über die normale Abnützung hinausgehende Schäden.

Alles über die Mietzinsgarantie

Die Mietzinsgarantie erlaubt dem Eigentümer einer vermieteten Immobilie, allfällige durch den Mieter verursachte und über die normale Abnützung hinausgehende Schäden abzudecken.

Die Mietzinsgarantie kann nicht mehr als 3 Netto-Mietzinse (ohne Nebenkosten) betragen. Anders als in vielen anderen Ländern kann der Eigentümer oder die Verwaltung in der Schweiz die Mietzinsgarantie nicht direkt einkassieren.

 

SIE HABEN 2 MÖGLICHKEITEN

  • Sie eröffnen bei einer Schweizer Bank ein «Mietzinsgarantie-Depot» auf Ihren Namen. Dieses Depot bleibt während der ganzen Mietdauer blockiert.
  • Sie schliessen einen Bürgschaftsvertrag mit einem darauf spezialisierten Institut ab, das für Sie bürgt und dafür Verwaltungsgebühren verlangt. Der Vorteil dieser Formel ist, keine unter Umständen beträchtlichen Eigenmittel zu blockieren, über die Sie während Jahren nicht verfügen können. Diese Art der Bürgschaft bietet den Vermietern genau die gleichen Sicherheiten wie das traditionelle Bankdepot. Unsere beiden Bürgschaftspartner stehen Ihnen zur Verfügung, um die Ihrer Situation am besten angepasste Lösung zu finden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an: